Daytrotter Sessions are the new Peel Sessions

Da meine kürzliche knappe Erwähnung der Daytrotter Sessions dem ganzen Phänomen nicht gerecht wird, habe ich mich entschlossen, jetzt noch mal was darüber zu schreiben.

Daytrotter.com ist die Website eines Aufnahmestudios mit dem bezeichnenden Namen Futureappletree Studio 1, das sich irgendwo in der Einöde des mittleren Westens der USA befindet. In diesem Studio finden regelmäßig Jam-Sessions mit (noch) wenig bekannten Musikern und Bands aus einem Umfeld statt, das man früher mal mit „Independent“ oder „Alternative“ bezeichnen konnte. Das interessante dabei ist, dass fast alle Jam-Sessions einen charakteristischen Hippie-Touch haben und meistens semi-akustisch und semi-live aufgenommen wurden. Damit bildet Daytrotter einen Gegentrend zu durchproduzierter elektronischer Musik wie Techno, Elektronica oder Pop. Durch das Gesamtkonzept und die reduzierte analoge Aufnahmetechnik ergeben sich pro Künstler 3 bis 5 intime Session-Songs die alle kostenlos als mp3 heruntergeladen werden können.

In dem umfangreichen Song-Archiv befinden sich momentan 1332 Songs – Also eher was für ein durchregnetes Wochenende als mal schnell zum Reinschauen. Was aber Daytrotter erst so richtig komplett macht, sind die hervorragenden Illustrationen, die alle direkt aus dem Summer of Love zu kommen scheinen. Jeder Künstler bekommt seine eigene bunte Illustration die als Plattencover (im mp3-Tag) und als ästhetisches Aushängeschild der jeweiligen Session fungiert.

Ich habe gerade mal 2% der Songs (so an die 30) gehört, möchte euch aber hier schon mal ein paar Empfehlungen aussprechen:

Foals

Bon Iver

Early Day Miners

Holy Fuck

And You Will Know Us By The Trail Of Dead

Top-Empfehlung für alle mit RSS-Reader: Feed abonnieren und regelmäßig neue Sessions hören!

One thought on “Daytrotter Sessions are the new Peel Sessions

Kommentare sind geschlossen.