Der kälteste Winter

Es muss sein: Ein Beitrag übers Wetter. Ich beneide Deutschland um die Hitzewelle, denn hier herrscht grade der „gloomy June“ mit seinen Winden, Nebel und lächerlichen 15 Grad. Auch wenn die Stadtbewohner konsequent in kurzen Hosen und Flip-Flops durch die Straßen schlendern – Ich friere! Und an dieser Stelle muss ich das von allen Reiseführern überstrapazierte Zitat von Mark Twain anführen, das mich gerade besonders hart trifft: „Der kälteste Winter den ich erlebte war ein Sommer in San Francisco“

10 thoughts on “Der kälteste Winter

  1. jupp! sone scheibe am himmel von berlin: die is rund und hell und HEISS! …hab vergessen wie man das ding nennt aber is echt schoen und ganz waaaaaaaaam!

  2. auch prima (wm)-wetter in münchen. samstag am chinenischen turm
    agentinnen gegen das team der zwölfenbeinküste (oder so ähnlich)
    prima stimmung und leckeres bier in 1 l gläsern. ein paar
    germanische saufbrüder sangen während des Spiels mal kurzunpassenderweise: „steht auf wenn ihr Deu-tsche seid“, und so’ne
    trollo-family musste da unbdedingt auch mitmachen (obwohl die
    töchter haben sich schon etwas geniert). Die standen dann aber genau in meinem blickfeld. da musste ich sie natürlich mit einem deutschspiessigen „Hinsetzen!“ anfauchen.
    Angenehm: auch die weiblichen fans werden attraktiver, nicht mehr nur so Prollmiezen.
    Hass-WM-Frisur Number One: Der schwarz-rot-goldene Iro!

  3. halt jetzt mal dein Maul Aaron, und komm vor die Glotze. Die zweite Halbzeit Italien – Ghana hat begonnen…

Kommentare sind geschlossen.