Frischer Wind bei den Berliner Verkehrsbetrieben

Gestern Abend nach dem Theater: Meine Begleiterin möchte beim Busfahrer mit einem 20€-Schein zwei Fahrkarten kaufen.
„Haste nich’ kleener?“
„Nein“
„Na, wehste was? Dann lad’ ick euch beide auf die Fahrt ein
…sprach der Busfahrer, drehte seine HipHop-Mütze in Fahrtrichtung und drückte aufs Gaspedal.

7 thoughts on “Frischer Wind bei den Berliner Verkehrsbetrieben

  1. wow – das find ich mal echt cool – hätt nicht gedacht, dass es sowas noch gibt :D
    Hab bis jetzt nur mal versucht mit nem 50er nen Fahrschein zu kaufen und da musst ich mir von nem Freund, der dann doch in letzter Minute gekommen ist, Geld pumpen. (nagut nen 50er ist auch kein 20er ;) )

  2. hehe, dasselbe ist mir auch schon passiert. gut, ich wollte nur eine fahrkarte mit nem zwanni bezahlen… also, von wegen, berliner Busfahrer sind unfreundlich :)

  3. ( MIST! bin auf die Returntaste gekommen – kann ich irgendwie noch weiterschreiben? – oder Sie kürzen einfach den angebrochenen Satz weg… Schade… )

  4. (obigen Eintrag bitte einfach ignorieren…)

    Also…

    als ich einmal mein Ticket bezahlen wollte, ging links jemand vorbei, der irgend einen DIN-A4-Wisch hochhielt, mit dem Computer ausgedruckt.
    Der Busfahrer aber schickte ihn nicht zum Teufel damit, sondern er war so verdammt überlegen, dass er ihn einfach nur verarschte und ihn damit passieren ließ!
    „Diese Scheiße würde ich mir an den Hut schmieren!“, rief er ihm noch nach, sich von seinem Sitz weit herauslehnend. Dann drehte er sich kopfschüttelnd wieder um, und kassierte mich ab…

    Ich musste die ganze Busfahrt über diese merkwürdige Situation lachen

Kommentare sind geschlossen