Is real – Kurzgeschichten aus Israel

Ich komme gerade zurück von 10 Tagen Israel. Und bevor sich die intensiven bis skurrilen Erlebnisse wieder der Luft des Alltags auflösen, werde ich sie hier in kleine Kurzgeschichten verpacken.

Der Beginn der Reise stand schon mal unter dem Stern des Schlurchens: Zuerst habe ich bei der Abreise den Geldbeutel samt Kreditkarten vergessen (ist mir 10 Minuten vom Haus entfernt eingefallen und konnte so korrigiert werden). Dann bin ich gut gelaunt in die falsche S-Bahn eingestiegen (ich wohne ja erst 10 Jahre in Berlin, da passiert so was schon mal). Am Berliner Flughafen fiel mir auf, dass ich den nagelneuen Lonely Planet Reiseführer für Israel zu Hause auf der Heizung habe liegen lassen. Und kurz vor der Landung in Tel Aviv wird mir außerdem klar, dass mein Führerschein noch im anderen Geldbeutel liegt, und ich somit den reservierten Mietwagen nicht fahren darf. Ein schlechter Start für eine tolle Reise. Bald mehr auf diesem Kanal…

1 thought on “Is real – Kurzgeschichten aus Israel

  1. hi! you are welcome back in big boerlin maC (die s-bahnen fahren immer noch falschrum! ;-)

    …und dit dachte ick mir schon: ganz unbeeindruckt wird maC nicht bleiben von real israel!

Kommentare sind geschlossen