3 thoughts on “re:dataloo

  1. Der spannenden Frage “Wie überholt sind die alten Medien, wie innovativ die neuen?” wollen wir in der Diskussionsrunde “Die Medien(r)evolution” am Freitag Vormittag nachgehen. Mit auf dem Podium sitzen der Chefredakteur von Focus.de, Jochen Wegner, die frische Chefredakteurin bei Tagesspiegel-Online, Mercedes Bunz, Johnny Haeusler von Spreeblick und Handelsblatt-Blogger Thomas Knüwer. Und mal schauen, vielleicht sagt ja auch noch jemand von der alten Garde zu.

    ach gottchen: focus und tagesspiegel und handelsblatt: wahnsinn diese ‚(r)evolution‘! GAEHN! und ‚innovativ‘ steht da ja auch: WOW! bin wirklich beeindruckt… ;-) hallo: wie ’neu‘ und ’spannend‘ is das denn nu eigentlich und was sind die inhalte dieser ’neuen medien‘? es langweilt wie die gut buergerlichen heutzutage rumzappeln um auch ein bischen pop-sternchen sein zu duerfen! voll in die presse!

  2. Mich würde es freuen, wenn das Thema Blogspielpaltte angesprochen würde! Das gäbe einen guten Aufhänger um zu zeigen, was wirklich abgeht! Die Wissenschaft hat festgestellt, das web2.0 Rock enthält! Die Blogspielplatte wird leben! Es lebe dataloo! Und Subagas!
    Vermutlich werde ich mich auch akreditieren (lassssssssssen) und was ganz wichtiges sagen wo alle mit den Ohren schlackern.

  3. @ cingolizer:

    ‚Vermutlich werde ich mich auch akreditieren (lassssssssssen) und was ganz wichtiges sagen wo alle mit den Ohren schlackern.‘

    YEAH! Mach das ma!!! Weil: Menschenohren können ’schlackern‘ oder man muss sie (aua!) ‚antackern‘! ;-)

    Hoch (und lang) lebe die Blogspielplatte!!!

Kommentare sind geschlossen