Stadt Land Fluss

Nachdem ich heute an einem Geschäft mit dem Namen „Stadt, Land, Fluss“ vorbei schlenderte, erinnerte ich mich, dass wir früher mit ein paar Zetteln und mehreren Schreibgeräten sehr viel Spaß hatten. Also so richtig analog!

Neben den leicht schnarchigen Standards „Stadt“, „Land“ und „Fluss“ waren besonders unsere eigenen Kategorien spannend: Ich erinnere mich an „Band/Musiker“, „Film“, „Buch“, „Scheidungsgrund“, „Alkoholisches Getränk“, „Krankheit“, „Berühmter Toter“, „Zigarettenmarke“ oder einfach „Arschloch“. So hatte man mit primitivsten analogen Mitteln ein Multi-User-Game gebastelt, das mindestens so viel Wonne bereitete wie Grand Theft Auto IV.

Unvergessen auch der Abend an dem durch einen Verständigungsfehler „Stadt, Land, Fuss“ gespielt wurde: „K“ – Klumpfuss, „B“ – Blutfuss und bei „R“ kam dann sogar noch ein Bekannter, der hier gelegentlich auch mal mitliest, ins Spiel…

Kennt ihr noch wilde Kategorien, die endlich mal hier in den Kommentaren genannt werden müssen?

11 thoughts on “Stadt Land Fluss

  1. lustig, dass stadt-land-fluß in deinem hirn rumgeistert-
    daran hab ich auch letztens gedacht:
    ich hab mir vor zwei wochen mit ein paar fußballnerdigen kumpels überlegt stadt-land-fluß auf fußball umzumünzen.
    hieße dann vielleicht trainer-spieler-verein, oder sowas, wobei aber diese kategorien viel zu öde wären.
    besser wären solche: torschützenkönig, linker außenverteidiger, torwarttrainer, kopfballungeheur, joker, ewiges talent, linksfuß, gott usw. und richtig nerdig wäre es dann, wenn man es nicht für die erste liga sondern für die zweite oder dritte liga (gibts ja jetzt) spielen würde, oder wahlweise auch für irgendeine ausländische…

    für einen schönwettereuropaweltmeisterschaftsfußballglotzer wie du einer bist würde bei dieser variante wohl niederlage auf niederlage folgen, außer du recherchierst alle lösungen vorab und lernst sie dann auswendig.
    das hab ich mir als kind übrigens mal ernsthaft überlegt, war dann aber natrugemäß viel zu faul dafür. hätte wohl auch nur für schlechte stimmung gesorgt, bei den mitspieler bestimmt, bei mir selbst wahrscheinlich auch.

  2. he mac, wir haben doch immer nur geschlechtskrankheiten gespielt, oder?

    … und ja: auch das lexikon spiel ist ein echter analog-klassiker.. ich sag nur „sex & crime“ — „sex und straftat“ …

    und der erste wirklich coole digitale netzwerk klassiker war http://wordzap.com/

    das waren wenigstens noch romatisch verklärte zeiten … damals als wir im irc unter 3 gleichzeitig eingeloggten pseudonymen uns selbst gedisst haben …. yeah! damals! uuuhuuuu! back 2 the roots….

  3. @andi:

    Dagegen halte ich Stadt-Land-Fluss für Informatiker mit den Kategorien Programmiersprache-Befehl-OSI_Layer. Und ja, bei der Fussball-Variante hätte hätte ich gar keine Chance: Linksfuss wäre aber für Stadt-Land-Fuss sehr gut.

    @dirk:

    Let’s Wordzap revival!

  4. „Verhütungsmittel“ oder „Kann man mit in die Wanne nehmen“ oder …. vor Jahren mal in irgendeiner Zeitschrift gelesen, leider bisher niemanden zum Spielen mit solchen Kategorien erniedr…ermutigen können ;-)

  5. @MC Winkel: na immer noch 4,69% oder so, hab das Spiel samt PS3-Konsole nach Test wieder an die Videothek übergeben. Auf Dauer hier im Wohnzimmer wäre da Teil das Ende meiner Selbständigkeit…

  6. Ja, ich erinnere mich an wunderbare Burgabende bei Kerzenschein… Oh schöne, vergangene Zeit! Ich wollte unsere Spielvariante hier in Bayern auch schon einführen, aber bei der Kategorie „Scheidungsgrund“ war die Begeisterung eher verhalten. Komisches Volk, diese bereits Geschiedenen. Und wie viele es davon gibt ist mir erst ob des betretenen Schweigens an fraglichem Abend aufgefallen. Wieder mal: Fuß (!) in Fettnapf.

  7. Uns standen vor etwas über einem Jahr bei einem Ausflug auf eine Skihütte auch nur analoge Zeitvertreibsutensilien zur Verfügung, was dazu führte, dass wir Stadt, Land, Fluss in der aus dem Ruhrgebiet überlieferten Variante Stadt, Land, Porno gespielt haben. Nein, man muss sich dafür nicht ausziehen. Zumindest nicht vor oder während dem Spiel und auch von danach ist nichts überliefert. Höhepunkt (sic) des Spiels war der Buchstabe Q mit Q-ala Lumpur, Q-lumbien und ‚Quasselst du auch immer dabei?‘.

  8. AAlso… wir spielen außerdem noch mit folgenden Kategorien:

    – koch mir niemals…
    – Partymotto
    – Teekesselchen
    – Grund für Unordnung
    – Ausrede für Verspätung
    – Sextoys
    – Verhütungsmittel
    – Scheidungsgrund
    – Liebeserklärung
    – Dinge, die noch erfunden werden müssen
    – was ich in der Schule gelernt habe
    – Vorurteile
    – Film, der noch gedreht werden muss
    – Geschlechtskrankheiten

    Gruß Collo (immer dankbar für neue Anregungen!)

Kommentare sind geschlossen.