Belastbarkeit

Gerade muss ich mal wieder feststellen, dass ich leider überhaupt nicht belastbar bin. Es läuft gerade so viel schief und natürlich kommt auch alles auf Einmal. Da bekomme ich sofort ein äußerst unangenehmes Gefühl in der Magengegend und bin vor Überforderung nicht mehr strukturiert, sondern nur noch deprimiert. Den Punkt „Belastbarkeit“ im Persönlichkeitsprofil kann ich also überhaupt nicht bedienen, Scheisse.

5 thoughts on “Belastbarkeit

  1. Persönliche Stärken

    Bitte geben Sie Ihre 3
    wesentlichen Stärken an.

    zielbewusst überzeugungsstark
    kostenbewusst belastbar
    kommunikationsstark ehrgeizig
    motivierend vertriebsorientiert

    also ERSTENZ: ich bin ueberaus belastbar und zielbewusst wenn es um knallharte sexuelle selbstbefriedigung geht! ZWEITENZ: wesentlich kostenbewusst bin ich bei der auswahl des schnapses: teuer und gut muss er schon sein! DRITTENZ: motiviert und ehrgeizig bin ich beim unterlaufen und laecherlichmachen von persoenlichkeitsprofilen: eben meine groesste persoenliche staerke… ich weiss zwar nicht ob das jezze ueberzeugungsstark genug ist aber wer vertriebsorientiert lebt hat doch eh schon alles verloren um was es wirklich im leben geht!

  2. @m.a.c.ke. : und zu all den genannten Stärken dann noch ein Teamplayer sein ;-)

    @mac: ja kenn ich nur all zu gut, wenn alles einem über den kopf hinauszuwachsen droht. Ich habe „belastbare“ menschen immer auch wenig beneidet, obwohl ich mich manchmal auch frage ob das alles nicht eine grosse Belastbarkeitslüge ist…

  3. ich finde, wahre belastbarkeit zeigt sich nur in zeiten wahrer belastung, wenns um leben und tod geht. alles andere ist tagesform.

    überforderung kann auch einfach unterforderung sein: geistige und körperliche unterforderung, die entsteht, wenn man zu viele signale gleichzeitig verarbeiten muss und und dabei zu wenig zeit hat, um sich darüber klar zu werden, ob was man das wirklich will (aber genügend zeit hat, um zu merken, dass was nicht stimmt).

  4. ich habe bis vor kurzem auch immer gedacht das ich sehr belastbar bin…doch nun bin ich in der realität angekommen und musste genau das gegenteil feststellen. alles andere sind tagesformen? das glaube ich nicht. Mit 2 kids und nem job..plus eine beziehung die so gut wie fürn arsch ist, weil der eine dem anderen keinen respekt mehr entgegenbringt und der andere alles für selbstverständlich hält…das ist für mich eine sehr große belastbarkeit. träume die man jetzt verwirklichen will, weil es jetzt gerade geht, doch es falsch ist, weil es aeh alles nur gelogene vorsätze sind. ich kann einfach nicht mehr. es kotzt mich nur noch an.

  5. @ hab ich vergessen: So gehts wohl vielen in unserer Zeit. Versuche den gegenseitigen Respekt in der Beziehung wiederherzustellen. Hol Hilfe von außen (Freunde, Paarberatung…). Krame deine Visionen und Träume wieder aus der vergessenen Gehirntruhe und fange an konsequent so zu leben wie du es für richtig hältst.

    Emotionen und Sichtweisen sind immer sehr vergänglich: Heute geht es mir exakt gegensätzlich wie in diesem artikel: das leben ist leichtfüssig, das leben ist schön, ich liebe alles und alle und die sonne scheint mir aus dem arsch.

Kommentare sind geschlossen